Naturküchen Tipp

Abwechslungsreiche, geschmackvolle Küche modern interpretiert: Hier finden Sie Rezepte für Ribiselsaft, Holunder-Gelee, Hollersaft, leckere Smoothies und vieles mehr!

Unser Küchenchef Michael Tritscher empfiehlt diesen Wildkräuter-Ravioli zum Nachkochen zu Hause.

Unser Küchenchef Michael Tritscher empfiehlt dieses Kürbis-Chutney-Rezept zum Nachkochen zu Hause.

Sommerliche Abkühlung - unsere neue Naturwasserwelt Kreation "Blueberry Mojito" mit Heidelbeeren vom Hauser Kaibling und Minze aus dem Kräutergarten

Haben Sie uns schon im Juli besucht und sind Ihnen die reifen Ribisel in unserer Naturwasserwelt aufgefallen? Die müssen Sie unbedingt kosten, denn sie sind viel süßer als gekaufte. Daher ist meine nachfolgende Beschreibung nicht unbedingt ein Rezept zum Lustigsein, aber bestimmt eines zum Ausgeglichen-, Gesund- und Glücklichsein.

Im Juni verbreitet der Holler mit seinen sternförmigen, kleinen weißen Blüten im Ennstal einen angenehmen frischen Duft . Der Holunder liebt die Nähe der Menschen. Das wird besonders während der Blütezeit augenscheinlich. Plötzlich schmückt der knorrigen Baum jeden Bauernhof und jeden kleinsten Heustadl.

Nach Oma´s altbewährtem Rezept: So einfach kochen Sie frischen Hollersaft in der eigenen Küche.

Rotklee, Gänseblümchen, Stiefmütterchen, Löwenzahn und vieles mehr lässt sich verwenden um leckere Smoothies herzustellen. Streifen Sie durch Ihren Garten oder durch unsere schöne Natur am Gumpenberg und Sie werden staunen, was sich da alles findet.

Unser selbstgemachter Wiesendudler mit 16 Alpenkräutern gespritzt mit Prosecco oder antialkohlisch ist der Sommerhit bei uns!

"Höflehner' Winterzauber" Pflaumen-Zimt-Prosecco:
Ein zauberhaftes Rezept von unserer Naturbar, dass genau in die Vorweihnachtszeit passt.

Unser Küchenchef Michael Tritscher empfiehlt diesen Lowcarb-Topfen zum Nachkochen zu Hause.

Unsere Spa-Leitung Beate empfiehlt für zu Hause.