Wir laden Sie ein, sich selbst etwas Gutes zu tun, sich selbst mehr Achtsamkeit zu schenken. Machen Sie ihre eigenen Badepralinen ganz einfach zu Hause und genießen Sie ein schönes wohltuendes Bad.

Ein heißes Bad kann wunderbar sein – und dazu noch richtig gesund. Es entspannt, regt die Organe an, entlastet das Immunsystem und die Wärme entspannt die Muskeln und Psyche. Zusätzlich stellen sich auch positive Gedanken durch Entspannung ein.

Vielleicht denken Sie noch an Ihren letzten Urlaub bei uns und schwelgen in Ihren Erinnerungen.

Badepralinen selber machen:

So einfach geht´s

Zutaten:

- 100 g Natron
- 50 g Zitronensäure
- 70 g Sheabutter
- 40 g Speisestärke
- Ein paar Tropfen ätherische Öle (Zirbe, Alpenrose, Heublume)
- Silikonform für Pralinen oder Eiswürfel 

1. Sheabutter in einem Glas im Wasserbad bei geringer Temperatur schmelzen lassen
2. Natron, Zitronensäure und Stärke in einer kleinen Schüssel gleichmäßig miteinander mischen, bis keine Klümpchen mehr vorhanden sind
3. Sheabutter zu den trockenen Zutaten geben und zu einem gleichmäßigen Brei verrühren
4. Anschließend die Paste in der Silikonform verteilen
5. Im Kühlschrank für mehrere Stunden kaltstellen, damit die Pralinen besser aus der Form gelöst werden können.

Die fertigen Badepralinen sind mindestens sechs Monate haltbar.

 

Alle unsere hausgemachten Öle haben eine ganz besondere Wirkung auf unseren Körper. Welches Öl am besten zu Ihnen passt findet Ihr unserer hauseigenen Kosmetik:

Zur Linie