Die Osterzeit steht bevor und heute möchten wir Ihnen ein traditionelles Osterrezept für Ihre Osterjause liefern. Üblicherweise wird sie mit geselchtem Schinken und Kren serviert.

 

Was Sie dazu benötigen:

                800 g Mehl
                4 Dotter
                125 ml Schlagobers
                100 g Butter
                40 g Germ
                125 ml Milch
                Salz
                1TL Zucker
                1 Ei zum Bestreichen

Wie Sie die köstliche Osterpinze zubereiten:

Schritt 1: Den Germ mit Zucker und Milch vermengen. An einem warmen Ort einige Zeit stehen lassen, bis er zur doppelten Menge aufgegangen ist.

Schritt 2: Das Mehl leicht anwärmen. Nachdem das Schlagobers mit den Dottern versprudelt wurde, kann das erwärmte Mehl eingerührt werden.

Schritt 3: Nun werden die beiden Massen - inklusive der Butter - gut miteinander verarbeitet. Im Anschluss muss der Teig gehen. Am Besten lässt man den Teig einen halben Tag an einem warmen Ort stehen.

Schritt 4: Daraufhin kann der Teig gut zu einem Laib geformt werden und auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech kurz ziehen.

Schritt 5: Nach einer halben Stunde wird der Laib mit einem versprudelten Ei bestrichen und im vorgeheizten Backofen solange gebacken bis er goldbraun ist. In etwa 45 Minuten wird das Osterbrot im Ofen gebacken.

 

Das Osterbrot schmeckt besonders gut zur traditionellen Osterjause.
Aber nicht nur zur Osterjause, sondern das ganze Jahr über kann es mit Butter und Marmelade genossen werden.