Der Frühling ist da und somit ist die Wandersaison eröffnet. Die Berge der Region Schladming Dachstein sind ein Paradies für alle Wanderer, Kletterer und Bergsteiger. Damit bei der Wanderung auch nichts schief laufen kann haben wir hier wichtige Tipps für Ihre nächste Wandertour zusammengefasst.

Wenn die Sonne über die Berge scheint, bekommt man sofort Lust los zu wandern. Die Sonnenstrahlen auf der Haut, die frische Luft und die Aussicht sind Balsam für die Seele. Beim Wandern trainiert man nicht nur die Kondition und die Muskulatur, sondern man kann auch für ein paar Stunden abschalten. 

Höflehners Wandertipps:

1. Passende Wanderschuhe

Für eine schöne Wanderung braucht man natürlich auch eine gute Ausrüstung. Ein wichtiger Teil davon sind die Wanderschuhe. Sie sollten immer bequem sein und gut sitzen. Um Blasen zu vermeiden, dürfen die Schuhe nicht zu eng, aber auch nicht zu groß sein. Am besten sitzt der Schuh, wenn man trotzdem ein bisschen Luft zwischen großen Zeh und Schuh hat, damit dieser beim Bergab gehen nicht gegen den Schuh drücken kann.

2. Viel zum Trinken mitnehmen

Ich packe meinen Rucksack und nehme mit… Natürlich genug zum Trinken! Gerade beim Wandern muss man darauf achten, dass man auch genug Flüssigkeit zu sich nimmt. Der beste Durstlöscher ist natürlich Wasser, aber sollte dies, mal jemanden zu langweilig sein, kann man auch Minze, Zitrone oder Melisse dazugeben. Somit hat man eine abwechselnde Erfrischung zum Wandern.

3. Gute Kleidung

Damit einem beim Wandern nicht kalt wird, empfiehlt es sich auch bei sehr schönem Wetter immer eine Jacke mitzunehmen. Am Gipfel kann es oft sehr windig sein und dadurch kühlt unser Körper sehr schnell ab. Am besten die Jacke einfach mit in den Rucksack packen. Dann hat man auch für Wetterumschwünge gut vorgesorgt.

4. Einen kleinen Powerkick

Sollte Ihnen nach einer Zeit doch die Puste ausgehen, dann nehmen Sie sich Zeit für eine kleine Pause und schnappen Sie sich einen Müsliriegel oder Nüsse aus dem Rucksack. Diese füllen die Energielevel schnell wieder auf und schon kann man wieder durchstarten.

5. Sonnenschutz

Welches Wetter wäre perfekter zum Wandern als strahlender Sonnenschein? Doch Achtung vor einem Sonnenbrand und schützen Sie Ihre Haut immer mit Sonnencreme. Am besten hilft  die Creme, wenn man sie eine halbe Stunde vor der Wanderung bereits aufträgt.

6. Die kleine erste Hilfe

Natürlich möchten man nicht davon ausgehen, dass man sich verletzt. Sollte es dennoch passieren ist es immer gut etwas parat zu haben. Pflaster verschiedenster Größen und auch ein kleiner Desinfektionsspray kann Abhilfe leisten. Ein paar Blasenpflaster mit einzupacken ist auch nie verkehrt.

Wenn Sie diese einfachen Tipps berücksichtigen, steht einem traumhaften Wandertag nichts mehr im Wege. Also auf geht’s, schnappen Sie sich Ihren Rucksack und wandern Sie in Ihr nächstes Abenteuer und genießen Sie die Natur und den Luxus des Natürlichen.

Lust auf´s Wandern bekommen? Dann schmöckern Sie durch unseren Wanderpauschalen und finden Sie viele tolle Angebote.

Wanderpauschalen