gumpenBAR Opening

Höflehners trendig-edle gumpenBAR - das erste Mazot der Region. Am 8. Dezember wurde die Novität mit einem Opening Event gebührend eingeweiht. 

Neben urigen Hütten können Skifans seit 08. Dezember in das erste Mazot der Region Schladming-Dachstein einkehren. In nur 4 Wochen Bauzeit wurde direkt bei der Talstation Höfi Express 1 die neue Attraktion des Gumpenbergs – die gumpenBAR errichtet. Diese besticht mit außergewöhnlicher Architektur, atemberaubendem 360 Grad Bergpanorama, einer Sonnenterrasse, coolen Drinks und kulinarischen Schmankerln aus der Region. Am 08. Dezember wurde die Novität mit einem Opening Event gebührend eingeweiht.

Edles Ambiente trifft moderne Architektur

Atemberaubend auf der einen, gemütlich auf der anderen Seite: Die Kombination aus Rundumverglasung und Massivholz als dominierende Materialien trägt zu einer trendig-edlen Atmosphäre bei, die ihresgleichen sucht. Der Zoomroom und die offene Bauweise der gumpenBAR bieten den Gästen die Möglichkeit, bei jeder Witterungsbedingung direkt an der Piste und somit inmitten des Geschehens zu sein. Während bei Schönwetter die Terrasse komplett geöffnet werden kann und man im Handumdrehen die Wintersonne genießt, erlebt man bei winterlicheren Bedingungen das Schneetreiben im wettergeschützten Innenbereich inkl. Open Air Feeling. Ein noch nie dagewesenes Hüttenerlebnis ist somit garantiert.

 „Als einer der Leitbetriebe der Region sehen wir es als unsere Aufgabe, bei der Weiterentwicklung der Region mitzuwirken und unsere Gäste immer wieder aufs Neue zu begeistern und ihre Erwartungen zu übertreffen. Mit dem Bau der gumpenBAR haben wir ein neuartiges, trendiges Hüttenfeeling geschaffen. Dank der offenen Bauweise haben unsere Gäste die Möglichkeit, ein 360° Grad Bergpanorama zu erleben und bei jeder Witterung Open Air Feeling zu genießen. Wie bereits bei der Erweiterung um unseren Funpark im Sommer, bleiben wir bei all unseren Projekten und Innovationen unserem Credo, neueste Trends im Einklang mit der Natur umzusetzen und dabei nie die persönliche Note zu verlieren, treu.“

Hotelier Mag. (FH) Gerhard Höflehner, Eigentümer und Geschäftsführer der gumpenBAR sowie des Natur- und Wellnesshotel Höflehner****Superior

Gemütliche Einkehr und stimmungsvolle Après-Ski-Location

Die trendig-edle Atmosphäre bietet den perfekten Rahmen für eine gemütliche Skipause, aber auch für stimmungsvolle Après Ski-Abende. Chilliger Sound, heiße und coole Drinks wie die Signature Shots „Flying Gumpi“ und „Kissing Gumpina“ versprechen Hüttenfeeling und beste Stimmung. Für den kleinen Hunger zwischendurch werden regionale Schmankerl, steirische Snacks, Produkte aus der hoteleigenen Metzgerei sowie hausgemachte Strudel und süße Köstlichkeiten angeboten.
Die gumpenBAR ist auch zu Fuß bzw. mit dem Auto erreichbar und eignet sich hervorragend für einen gemütlichen Tag am Berg. Gäste des Natur- und Wellnesshotel Höflehner ****Superior genießen den Vorteil: Ski abschnallen, abfeiern und dann gleich ab ins Hotel – denn die Bar ist nur 100 m vom Hotel entfernt.

 „Bei unseren Innovationen versetzen wir uns zuallererst immer in die Rolle unserer Gäste. Macht man Urlaub am Berg, möchte man auch jede Sekunde davon die Natur genießen. Daher haben wir mit der gumpenBAR architektonisch eine Novität geschaffen, die auch indoor dank Blick in die Bergwelt alpines Feeling garantiert. Darüber hinaus ist der Einkehrschwung für unsere Gäste besonders gemütlich, da sie die Möglichkeit haben, die Skier abzuschnallen und vor dem Abendessen einen AprèsSki-Aperitif direkt auf der Piste einzunehmen.“

Katrin Höflehner vom Natur- und Wellnesshotel Höflehner****Superior

Für die Idee und Architektur der gumpenBAR zeichnet sich das Kreativteam rundum Christian Bogner - Living Art verantwortlich. Wie bereits in den vergangenen Jahren sowie bei der Erweiterung um den Funpark im Juli 2017 setzte das Hotel Höflehner bei der baulichen Umsetzung auf die Zusammenarbeit mit regionalen Partnern, wie Bauunternehmung Granit GmbH, EVU Gröbming GmbH und Steiner Haustechnik GmbH.

Opening Party

Am 08. Dezember 2017 wurde die gumpenBAR der ersten Feuertaufe unterzogen und gebührend eingeweiht. Unter den zahlreichen Gästen fanden sich unter anderem der Bürgermeister von Haus im Ennstal Gerhard Schütter, Vizebürgermeister Ing. Robert Obereder, Geschäftsführer der Bergbahnen Hauser-Kaibling Arthur Moser und Bereichsleiter der Bauunternehmung Granit GmbH Helmut Anselmi. Zu den Programmhighlights zählten gratis Welcome Shots sowie ein Gewinnspiel mit vielen attraktiven Preisen wie Sportartikel und Accessoires. Für heiße Beats und ausgelassene Partystimmung sorgte die Live-Band „The Pure“.