Natur- und Wellnesshotel Höflehner ****S

Höflehners Naturkulinarium

In der Küche ist die Natur unsere Hauptzutat – heimische Produkte und meisterhafte Kochkunst vereint auf Ihrem Teller: Die Natur zum Anbeißen.

Sind Sie kreativ wie Katrin und lieben es, Ihre Sinne mit Neuem zu erfreuen, sind Sie aktiv und gesundheitsorientiert wie Gerhard und legen Sie besondern Wert darauf was in den Speisen steckt oder lieben Sie herzhafte Klassiker und kosten Sie sich am liebsten durch traditionsreiche Küchengeschichte wie die Höflehner Welt?

Entdecken Sie bei uns Ihre Vorlieben neu und lassen Sie sich von unserem Naturkulinarium überraschen!

sehen | riechen | kosten | kauen | schlucken | inne halten | schmecken | erleben

Naturkulinarium - Unsere Zutaten

Bei der Zubereitung unserer Gerichte legen wir großen Wert auf den Ursprung unserer Produkte, auf Saisonalität und Nachhaltigkeit
Wir kochen mit viel Liebe und Leidenschaft, jedes Gericht ist bei uns ein Kunstwerk. Wir sind offen für neue Trends und blicken auch
gerne über den Tellerrand, holen uns internationale Anregungen und begeben uns kulinarisch auf Reisen.
Gerne kocht unser Küchenteam aber auch alte Familienrezepte nach und haucht Klassikern neues Leben ein. 

Fleisch oder Fisch. Vegetarisch oder vegan. Traditionell oder trendig. Unsere Geschmacksknospen sind so bunt wie unsere
Persönlichkeit. Bei uns haben Sie die Möglichkeit, zwischen den drei Genusserlebnissen: gesund, kreativ und heimisch zu wählen, zu switchen oder von jedem ein bisschen zu kosten.

Die 3 Genussknospen

G = Gerhard Höflehner - Gesund:
Gerhards gesunder Genuss
K = Katrin Höflehner - Kreativ:
Katrins kreative Küche
H = Höflehner Welt - Heimisch:
Höflehners heimische Hausmannskost

Der Geschmack einer ganzen  Region

Im Natur‐ und Wellnesshotel Höflehner genießen Gäste den Geschmack einer ganzen Region. Auf der Karte des à la Carte Restaurants oder im Rahmen der Höflehner Gourmet-Pension finden sich neben den Lebensmitteln aus dem eigenen Garten vor allem auch Bio‐Produkte der Region. Die Milch kommt z. B. vom benachbarten Stanglhof nur 2 km vom Hotel entfernt, Bio‐Eier oder Honig werden von angrenzenden Bauernhöfen bezogen, GenussRegion Ennstaler Steirerkas und Ennstaler Lamm kommen direkt vom Produzenten und das Rotwild stammt sogar aus dem eigenen Gehege. Unnötig lange Transportwege von Nahrungsmitteln werden vermieden, was zählt, sind die Lebensmittel vor der Haustüre. Regelmäßig begibt sich das Küchen‐Team auch hinaus aus der Küche, um beispielsweise frische Schwarzbeeren im Wald oder Kräuter aus dem angrenzenden Naturlehrreich für alle Sinne zu sammeln. Diese werden dann direkt oder in Form von Kräutersalzen und aromatischen Ölen verarbeitet.